Wirkung der Eurythmie auf die Wasserqualität

Nachdem die Wirkung der Eurythmie in vielen Experimenten dargestellt werden konnte, trat immer mehr die Frage nach der praktischen Anwendung dieser Methode in den Vordergrund: Wie lässt sich die Eurythmie in der Landwirtschaft, z.B. in der Pflanzenzüchtung nutzen?
Dabei zeigte sich das Problem, dass die Behandlung von Samen oder einzelnen Pflanzen sehr ineffizient ist. Ein Medium zur Übertragung muss dabei die Wirkung der eurythmischen Behandlungen aufnehmen, speichern und wieder abgeben können. Auf der Suche nach einem geeigneten Medium kamen wir schnell auf das Wasser, da dieses überall verfügbar und - zunächst auf der stofflichen Ebene - ein guter Träger von Substanzen ist.
Die Wirkung eurythmischer Gesten auf Pflanzen beruht auf der Tatsache, dass beide - sowohl der eurythmisierende Mensch als auch die Pflanze - Lebewesen sind. Wie würde das Wasser reagieren? Kann es als physischer Stoff auch Wirkungen auf der Ebene des Lebendigen übertragen?